Jamie Wong-Li: Mit “Morphine” unterwegs in die Sorglosigkeit?

Letzten Freitag ist das Album „Morphine“ von Jamie Wong-Li erschienen und darum haben wir Jamie auf ein langes und persönliches Interview eingeladen. Wir sprachen mit ihr über die „Zangengeburt“ des Albums und wollten wissen, warum es so lange ruhig war um sie. Wir sprachen über den „Zustand der Sorglosigkeit“, den Menschen beim Tanzen in Elektro-Clubs erfahren können und über die nicht immer ganz einfache Zusammenarbeit mit Elwont (Boys on Pills). Spontan schalteten wir Elwont via Telefon-Zuschaltung gleich hinzu und fragten ihn, wie er denn die Arbeit am Album empfunden hatte.

Wie es sich gehört, müssen die Acts, welche das Radieschen besuchen, eine Live-Darbietung machen. Jamie Wong-Ling sang „Harlem Blues“ aus „Mo‘ Better Blues“, welcher auch per Video live übertragen wurde.

Und ganz am Anfang der Sendung gab es noch ein kleines Lampenfieber-Interview mit Dirty Purple Turtle, die am gleichen Abend auf der Schützenmatte mit einem ganz neuen Set auftraten.

Das intensive Interview verpasst? Die wunderbare Stimme von Jamie Wong-Li nicht gehört? Dann los, hier nachhören: Radieschen vom 23. August 2018

Kommentare geschlossen.