Beiträge mit Schlagwort ‘Debütalbum’

Die (haarigen) Beat Moustache

Manu, Alain, Flo und Dänu von der zehnköpfigen Combo Beat Moustache, haben uns ganz spontan besucht. Sie erzählten, wie die ganze Sache angefangen hat (Ska? Oder Mundart? Oder mehr Ska und weniger Mundart? Oder umgekehrt?). Dann erzählten sie, wie “furchtbar harmonisch” es bei ihnen im Bandraum zu- und hergeht, warum es auf ihrer Scheibe “Unshaved” noch eine Frauenstimme zu hören gibt und welches die Vor- und Nachteile einer derart grossen Truppe sind …

In der Sendung spielten sie live einen Song – ein Märchen – exklusiv fürs Radieschen: “Konkordanz im Tierpark”beat-moustacheSendung verpasst? Hier nachhören: Radieschen-Sendung vom 3. Dezember

Herbstliches Debut von Pedro Lehmann

Die zwei Jungs, Yannick und Sven, sind schon seit über fünf Jahren gemeinsam am Tüfteln und Ausprobieren. Pedro Lehmann heisst ihre Zusammenarbeit und ihre unscheinbare Kunstfigur, welche die Musik begleitet. Nach einer erfolgreichen EP im Jahr 2013 haben sie nun im September 2015 ihr herbstlich klingendes Debutalbum Forestal herausgegeben.

Forestal von Pedro Lehmann

Forestal von Pedro Lehmann

Uns sind sie während gute einer Stunde Rede und Antwort gestanden. Wir erfuhren von ihnen, wie es in ihrem Bandraum aussieht, wie sie zu ihrer Musik kommen und wer (oder eben wer nicht) Pedro Lehmann genau ist. Im Radiostudio spielten sie drei Song live: “Fog”, “Hope” und “Forestal”.


Im zweiten Teil wurde das Radieschen dann noch ein bisschen politisch mit typischer Musik zu diesem Wahljahr, unter anderem mit Tracks ab den #GoVoteCH-Compilations, von One Sentence. Supervisor (Donat mit “Mir Langets!“) und der Baby Jail (mit Tubel Trophy).

Sendung nicht gehört? Macht nichts, hier kannst du sie nachhören: Radieschen-Sendung vom 24. September 2015

Antworten von Es brennt – was tun? / Akkustische Parties Break Hearts

In der ersten Stunde bekamen wir Besuch Raymon, Ramona und Boris von Es brennt – was tun?. Sie erzählten uns über ihre Anfänge, wie sie sich über Inserate gefunden haben und warum sie von englischem zu deutschem Gesang wechselten. Sie verrieten uns ihre Macken und spielten gleich zwei Songs live im Studio von Radio Bern: “Bevor du sprichst” und “Zuviel”. Ihr gleichnamiges Album, welches sie zur Taufe verbrannt haben, ist übrigens im Febraur 2015 erschienen.

Es brennt - was tun?

Es brennt – was tun?


In der zweiten Stunde beehrten uns Tinu (mit seiner angeschlagenen Stimme :-)) und Leandro von Parties Break Hearts. Im Interview erfuhren wir, dass die Jungs ziemlich früh im Leben zu ihrem Sound, harter Rock, gefunden haben. Nach einer nicht ganz unkomplizierten Geschichte, wie sie zusammengefunden haben, erklärten sie, wie sich ihre Alben vom ersten bis zum letzten verändert haben. Die Jungs taufen am Freitag, 27. März 2015, am Subversiv-Fest 2015 im Dachstock ihre dritte Scheibe namens “Tides”. Und man glaubt es kaum, sie hatten extra fürs Radieschen zwei Songs akkustisch aufbereitet, die sie live im Studio spielten. Wir hörten “Minds Alike” und “Requiem”.

Tides von Parties Break Hearts

Tides von Parties Break Hearts

Sendung verpasst? Hui, nicht gut! Du hättest signierte Scheiben gewinnen können! Item, du kannst die Sendung hier nachhören: Radieschen-Sendung vom 26. März 2015

Welsche Müsig mit Polar Circles

Fast ganz in französischer Sprache ging das letzte Radieschen über den Äther … Es gab ein ausführliches Interview mit den Jungs von Polar Circles, in welchem sie von ihren Träumen als Rockstars, von ihren Erlebnissen unterwegs auf der Bühne und ihrem Schaffen als junge Musiker erzählten. Dazu spielten Sie drei Songs live im Radio: “To Your Eyes”, “Feelings (come & move)” und ihre Radioschlampe “Landmarks”. Ihr Debütalbum erscheint anfangs Oktober, aber wir durften bereits reinhören …

Polar Circles

Polar Circles

Dazwischen gabs auch noch ein kurzes Lampenfieber-Interview mit FORKS, die am selben Abend ein lautes und rockpsychedelisches Konzert im Rössli gaben.

Sendung verpasst? Schade, aber nicht so schlimm. Du kannst die Sendung hier nachhören: Radieschen-Sendung vom 11. September 2014

Musique pure de Cotton Mount / Them Fleurs Debütalbum

Radieschen wagte einen Blick über die Sprachgrenze und versuchte sich in der ersten Stunde mit Französisch: Cotton Mount mit Daniel, Pierre, Thibault und Igor aus Genf wehrten sich im Interview erfolgreich dagegen, in eine Schublade gesteckt zu werden. Was Ihre Argumente sind, kannst du im Podcast nachhören. Dazu spielten Sie live aus dem Studio von Radio RaBe die Stücke “Abby”, “In Blue Colour” und das unveröffentlichte “The Gape”. Ihr Debütalbum namens “Still Life” erscheint heute in den Läden …

Cotton Mount

Cotton Mount


In der zweiten Stunde erhielten wir Besuch von Samu und Köbi von Them Fleurs. Sie erzählten uns, wie die ganze Sache mit Them Fleurs zustande gekommen ist, warum sie erst nach zwei EPs ein volles Album veröffentlichen und was es mit ihren Holzschnitt-Covers auf sich hat. Sie überzeugten uns, dass es sich lohnt, am Freitag in einer Woche, am 21. März ins ISC zu pilgern, wo sie ihr Debütalbum “Back And So On” taufen. Sie spielten unplugged-Versionen von “Monster” und “Hold On”.

Them Fleurs

Them Fleurs

Sendung verpasst? Was? Wirklich? Wie kann man nur … Egal, lade dir doch den Podcast herunter: Radieschen-Sendung vom 13. März 2014

Vorschau: Cotton Mount / Them Fleurs

Radieschen hat zwei noch ziemlich junge und frische Alternativ-Rock-Bands aufgespürt.

In der ersten Stunde gibts Besuch von Cotton Mount aus Genf, die ihren Erstling “Still Life” tags darauf veröffentlichen.Cotton Mount, Still LifeIn der zweiten Stunde gibts Besuch von Them Fleurs aus Bern, die ihre Scheibe “Back And So On” rund eine Woche später im ISC taufen.
Them Fleurs, Back And So OnSchalt ein ab acht Uhr auf 95,6 MHz oder klick dich in den Livestream auf www.rabe.ch!

Jeans for Jesus: Berndeutscher Indie-Pop voller Ästhetik

Ästhetik was?!

Demi und Phil von Jeans for Jesus kamen vorbei und standen eine geschlagene Stunde Red und Antwort. Dazwischen hörten wir uns immer wieder Stücke ab ihrem brandneuen Debütalbum an und liessen uns erklären, warum sie den “Toucher” von einer anderen bekannten Berner Band gecovert haben … Willst du auch wissen warum? Dann hör dir die Sendung an! Was das Ganze mit Ästethik zu tun hat, findest du ja vielleicht auch heraus.

Vorher gabs ein kurzes Lampenfieber-Interview mit Tar Queen (Stoner-Rock aus Freiburg). Wir wollten wissen, wie die Stimmung wird.

Sendung verpasst? Hier nachhören: Radieschen-Sendung vom 30. Januar 2014

Me, Valentin & You

Valentin von Me, Valentin & You war im letzten Radieschen zu Besuch. Er erzählte, wie er zu der Musik gefunden hat, von seinen spannenden Erlebnissen als Strassenmusikant und wie es nun weitergeht mit seiner Band und seinem geplanten Album, welches er über die Crowdfunding-Plattform wemakeit.ch mitfinanziert.

Im Studio spielte er uns drei Songs live vor: [einer ohne Titel], “Dear Hope” und sein erster selbstgeschriebener Song “Plight & Sway”.  Anfangs 2014 soll sein Erstling erscheinen. Wir sind gespannt!


In der zweiten Stunde machten wir erneut einen Seitensprung nach Österreich. In der zweiten Folge unseres Österreich-Specials wurde die Band Reverend Backflash (tönt irgendwie wie Bitch Queens) vorgestellt …

Sendung verpasst? Macht nichts. Abonniere dir den Podcast oder hol/hör dir die Sendung hier:  Radieschen-Sendung vom 21. November 2013 (ungefähr 110 Megabytes)

Ekat Bork

Ekaterina Borkova, wie Ekat Bork mit vollem Namen heisst, war im letzten Radieschen zu Besuch. Ursprünglich aus Ussuriysk (Irgendwo ganz weit weg in Russland), lebt und musiziert sie heute in der italienischen Schweiz. Wir sprachen mit ihr darüber, wie sie den Weg in die Schweiz gefunden hat, was ihre Musik ausmacht und warum man ihre Musik mit eine guten Anlage oder guten Kopfhörern hören sollte.

Im Studio spielte sie live die Songs “Miracle”, “Durishek”, “On My Moon”, “Deafness” (Wunderbare Anspielung auf die Leute, die nicht hinhören bei Konzerten.), “The World is Dancing” (Da gibt es bald ein neues Video dazu) und “Black Bird”. Das Album von Ekat Bork namens Veramellious ist im September 2013 erschienen.


In der zweiten Stunde machten wir eine kleine musikalische Reise in den Untergrund von Österreich. In der ersten Folge unseres Österreich-Specials stellten wir die Band Bilderbuch vor …

Sendung verpasst? Macht nichts. Abonniere dir den Podcast oder hol/hör dir die Sendung hier: Radieschen-Sendung vom 7. November 2013 (ungefähr 110 Megabytes)

Vorschau: Lonesome Station / The Weyers

Im nächsten Radieschen, am Donnerstagabend, 10. Oktober 2013 um acht Uhr, werden wir von zwei Bands besucht.

In der ersten Stunde kommt Stephan Brülhart von Overdrive Amp Explosion vorbei, um sein neues Solo-Projekt Lonesome Station vorzustellen. Am Mittwoch darauf, am 16. Oktober 2013, spielt Lonesome Station im Rössli in der Reitschule Bern.

Cover von Lonesome Station


In der zweiten Stunde kommen die Brüder Adrian und Luke Weyermann vorbei, um ihr Brüder-Projekt The Weyers vorzustellen. Am Tag darauf, am 11. Oktober 2013, feiern sie die Plattentaufe ihres Debütalbums Within im Kinski in Zürich.

Cover vom Album Within von The Weyers

Schalt ein! Am Donnerstag, 10. Oktober 2013, um acht Uhr auf Radio RaBe 95,6 MHz oder auf dem Livestream übers Internet.