Beiträge mit Schlagwort ‘Reitschule’

Live: Doppuschnägg #7 mit Hopes & Venom, Sunfazer, The Mojo Hunt und Elio Ricca

Die Sendung Radieschen überträgt den bereits siebten Doppuschnägg live aus dem Dachstock der Reitschule. An diesem Doppuschnägg mit dabei sind Hopes & Venom (Melancholisches Rock-Duo), Sunfazer (Psychedelischer Eperimental Rock), The Mojo Hunt (Indie Pop-Rock) und Elio Ricca (Experimentelles Rock-Duo). Alle vier Bands sind in den letzten Radieschen-Sendungen zu Besuch gewesen.

Der Doppuschnägg ist ein „niederschwelliger Newcomer-Anlass“, an welchem frische Bands die Gelegenheit haben, auf der Bühne im Dachstock der Reitschule Bern ihr Können zu beweisen. Für nur zehn Franken (einer Fünffrankenmünze sagen die Berner auch „e Schnägg“, daher der Name), kann man einen Abend lang neue Musik entdecken.Am besten kommst du gleich im Dachstock vorbei, um frische Musik zu geniessen und den Radieschen-Machern beim Senden über die Schultern zu schauen. Am Samstagabend, 18. Februar 2017.

P.S.: Falls du verhindert bist, dann schalt das Radio RaBe ein auf 95,6 MHz.

Samstag: Live-Übertragung vom Doppuschnägg aus dem Dachstock

Weinbergschnecke_Paarung

Es geht zwar nicht um Schnecken, – weder zum Essen (ja, ich meine die Süssen, richtige Schnecken essen ist eh ganz, ganz gemein) noch im Garten – sondern um gute Musik. Was es denn mit den Schnecken (Schnäggä zu Bärndeutsch) auf sich hat? Naja, die Berner sagen halt einem 5 Franken Stück “ä Schnägg” und zwei davon kostet der Eintritt. Gut zurück zur Musik, am Samstag, 10. September 2016 stehen gleich viert Bands, Kohoba, Jessiquoi, Vapourtrail und Rocket Van auf Facebook,  auf der Bühne des Dachstocks. Der Doppuschnägg ist ein “Anlass für Frischgemüse aus heimischen Gärten, ohne störende Zusatzstoffe” der  “hausinterne Newcomer-Anlass” vom Dachstock. Komm vorbei, schau uns beim Radiomachen über die Schultern und geniesse Mukke bis in die frühen Morgenstunden. Du kannst nicht, musst zu hause bleiben und die Goldfische hüten? Kein Problem höre den Doppuschnägg live auf Radio Bern 95,6 MHz.

doppuschnaegg-6

Revidieren mit Fish Nor Fowl / Ballspiele mit Amorph

In der ersten Stunde erzählten uns die Thuner Jungs von Fish Nor Fowl ausführlich und eindrücklich, wie man in ihren Bandraum kommt und was dort zu erwarten ist. Sie erzählten uns, was Lob von Mokka-Anliker bewirken kann und spielten sie live und unplugged den Song “Fear of a Baby Bird” im Radiostudio. Wenn sie dann nicht mehr am “Revidieren” ihrer Songs sind, kommt dann hoffentlich bald ihr Album …


In der zweiten Stunde besuchten uns drei Jungs von Amorph aus Basel. Schon seit rund zehn Jahren sind sie gemeinsam unterwegs. Zuerst als Hardcore-Punkband, jetzt etwas gemässigter und seit neuestem sogar mit Stimme. Ihren grossen Auftritt hatten sie erst gerade kürzlich am Jugendkulturfestival (He, Bern! Mach auch mal so etwas!). Wie wichtig ihnen Ballspiele sind und welche sie schon erfunden haben, erzählen sie uns im Interview.

Beide Bands und dazu auch noch Cray, die im Juli bereits bei uns waren, kann man nächsten Samstag, am 12. September 2015 im Dachstock in der Reitschule Bern für nur zwei Fünfliber live erleben! Schau hier: Doppuschnägg Volume 4!

Nid ghört? Auso, dehaut: Radieschen-Sendung vom 10. September 2015

Bitch Queens und Zlang Zlut rockten im Rössli!

Dass ein Cello ist nicht nur für klassische Musik geeignet ist und dass auch Schlagzeuger singen können, hat Zlang Zlut an diesem Abend lautstark bewiesen an diesem Abend.

Zlang Zlut

Zlang Zlut

Zlang Zlut im Rössli

Zlang Zlut

Und dass das Motto “Schminke, Schnaps und Rock’n’Roll” zum Feiern ganz prächtig funktioniert, haben Bitch Queens mit einer mitreissenden Live-Konzert gezeigt.

Bitch Queens

Bitch Queens

Bitch Queens

Bitch Queens

Du warst nicht im Rössli? Du hast die Live-Übertragung der Konzerte verpasst? Abonnier unser Podcast oder lade dir die Sendung hier herunter: zRadiesli rockt zRössli vom 26. September 2013 (Achtung, etwa 180 Megabyte)

zRadiesli & Velokurier rocke zRössli mit Weekend Phantom und The Catamaran

Nächsten Donnerstag, am Donnerstag, 20. Juni 2013, heisst es bereits zum zweiten Mal “zRadiesli rockt zRössli”! Das Radieschen rockt zusammen mit dem Velokurier Bern die Rössli-Bar und eröffnen damit die “Eurpoean Cycle Messenger Championships 2013.

Die Konzertreihe “zRadiesli rockt zRössli” bringt drei bis vier Mal im Jahr frische Schweizer Musik auf die Bühne im Rössli in der Reitschule in Bern. Diesmal werden die Konzerte zwar nicht live übertragen, da Radio Bern bereits am Schmittner Openair unterwegs ist, dennoch wird die Sache zusammen mit dem Velokurier so richtig gross …

Auf der Bühne stehen gibt es zuerst Weekend Phantom (Pop-Rock aus Luzern) zu hören.

Weekend Phantom frönen dem Indie-Rock der späten 80er und der frühen 90er Jahre. Dem ganzen mischen sie eine Prise 60s-Surfsound unter und geben ihrer Musik so einen unverwechselbaren Touch. Ander gesagt tönt es unverfroren wie die Pixies, majestätisch wie The Cure, lieblich wie Teenage Fanclub, melodiös wie Blur.

Zwischen den Konzerten wird es noch die Rangverkündigung des Alley-Cat-Rennens vom Nachmittag.Alley-Cat-Rennen am European Cycle Messenger Championships 2013Und darauf gibt es noch The Catamaran (Stoner-Blues-Rock aus Bern) zu erleben.

Die Musik könnte man mit “Ocean inspired Stoner Bluesrock” umschreiben. Musik mit dichten, röhrenden Gitarren-Arrangements, treibenden Beats und einer klaren, eindringlichen Stimme.

Zwei Wochen darauf, am Donnerstag, 4. Juli 2013, wird es in der Radieschen-Sendung die besten Live-Ausschnitte der beiden Konzerte zu hören geben.

Sei dabei, wenn es nächsten Donnerstag heisst “zRadiesli & Velokurier rocke zRössli“!

zRadiesli rockt zRössli: Reding Street & ASOOL

Gerade noch erst mit dem Rabefest 2013 in der Reitschule, machen wir jetzt unsere eigene Konzertreihe …

zRadiesli rockt zRössli: Zusammen mit der Rössli-Bar in der Reitschule Bern präsentieren wir in einer neuen Konzertreihe frische Schweizer Musik. Die Konzerte werden jeweils live vom Rössli auf Radio RaBe 95,6 übertragen.  Am Donnerstag, 14. März 2012, zum ersten Mal mit Reding Street und ASOOL (A Sudden Outbreak of Lethargy).

Reding Street

Reding StreetIn Basel hat die relativ junge Band “Reding Street” und ihr Indie-Progrock-Stil schon lange einen Namen. Unzählige Contests haben sie gewonnen, letztes Jahr in Polen das erste Album “Stone Wall” aufgenommen, das in der Presse vielfach gelobt wurde. Mit ihrer Musik, die allenfalls mit Incubus oder Muse oder Placebo verglichen werden könnte, wollen sie Leute wachrütteln, den Alltag abschütteln. Nun kommen sie nach Bern. Wuchtig, kräftig, treibend und manchmal auch emotional. Reding Street waren letzten September bei uns im Radieschen.

ASOOL

ASOOL (A Sudden Outbreak of Lethargy)Unterstützt werden Reding Street an diesem Abend von ASOOL. Alles andere als lethargisch sind ASOOL (A Sudden Outbreak Of Lethargy) aus St. Gallen. Am 22. März veröffentlichen ASOOL ihre neue Platte:

Zusammen mit Martin Hofstetter haben Asool im Rotfarb-Studio in Uznach zwölf Songs auf die Scheibe gebannt. Es wurde geschwitzt, geflucht, geblödelt, gejubelt, noch mehr geschwitzt und vor allem viel experimentiert. Das vollendete Werk wartet nun sehnlichst darauf das Licht der Welt zu erblicken. Zwölf Songs, so vielschichtig wie die vier Bandmitglieder selber… Breite Gitarrenwände, peitschendes Schlagzeug, fräsende Synthesizer – Seite an Seite mit klassisch angehauchtem Piano, Violine und Singender Säge.

Abgerundet wird der wunderbar rockige Abend mit einem DJ-Set von Steven Götz vom Amplifier-Team, der Sendung auf Radio RaBe mit Musik gegen den Alltag. Komm vorbei! Und wenn das nicht geht, dann schalt dein Radio ein!