Beiträge mit Schlagwort ‘Mundart’

Dr Ludi i dr Fyge …

… gits gar nid.

Radieschen bringt Mundart-Hip-Hop und -Rap? Gibt es das? Ja, das gibt es. Und zwar haben uns in der letzten Sendung die vier Jungs von Fygeludi besucht, viel von sich und ihrer Musik erzählt, über ihre Probleme mit der “neuen” Männlichkeit, wie ihr neues Album “Jesses!” entstanden ist und wie ihre Songs geboren werden. Dazu durfte man live die vier Songs “Ludi Fyge”,  “I.O.”, “Edgy” und “Superschnäb” (mit einem geilen Video!) hören.

Sendung verpasst? Macht nichts. Abonniere dir den Podcast oder hol dir die Sendung  hier: Radieschen-Sendung vom 12. September 2013 (etwa 120 Megabytes)

Uristier hei gföhnet im Radiesli!

Geschter die vier Giele vo Uristier bi üs gsi …

Urs, Rolf, Jörg & Michu hei sech in Schwande z’Thun uf ihre Aebi-Traktor gsetzt & hei sech ufe Wäg gmacht abe i d’Stadt. Sie si i ds Radiostudio vo RaBe cho, für im Radiesli cho z’föhne. Auso “föhne” isch vilech chli übertribe, weil dr gröscht Teil isch akustisch gsi.

Me het viu gschwätzt & glachet & drzue hei die “Mundart-Schtromgitarre-Musiker” füf Lieder live zum Beschte gäh: “Goldschmied”, “Feissbock”, “Nasegrüble”, “N.I.W.” & “Gott”. Ersch grad isch es nöis Album vo ihne usecho, Aebiroad.

Drzwüsche hei mir no es chlises Lampefieber-Interview mitem Luca vo END gmacht, wo im ISC z’Bärn hei gspielt.

Hesch d’Sändig verpasst? Die dräckige Lieder vo Uristier nid ghört? De abonnier üse Podcast oder lad dir d’Sändig abe: Radieschen-Sendung vom 28. Februar 2013 (öppe 120 Megabyte)