Der Hallo-Kuss von Labrador City / Minimalismus von The New Cool

Die beiden Brüder Nick und Moritz von Labrador City haben uns in Interview erzählt, was der unter Freunden schnell mal gegebene Hallo-Müntschi mit ihrer neuen EP “The Hello Kiss” zu tun hat. Natürlich wollten von ihnen wissen, warum sie bei “diversen” “anderen” “bekannteren” Radios dermassen gut ankommen? Sie erzählten uns von ihren mehr oder weniger guten Festival-Erlebnissen und dann haben sie extra einen Song für den RaBe-Auftritt vorbereitet. Wir kamen in den Genuss des Zwei-Akkord-Songs (nicht langweilig!) “Comping Up For Air” in der Sendung.


Von Milena und Oli von The New Cool wollten wir wissen, was denn jetzt so “cool” und so “neu” an ihrer Musik sei … Neben der Antwort zu dieser Frage erklärten sie uns, warum sie kein Facebook-Profil haben, wie sie ihre Musik mit minimalen Elementen produzieren und wir erfuhren, was es mit ihrem skurrillen Werbe-Video auf ihrer Internetseite auf sich hat (Ja, es könnte tatsächlich Sinn ergeben!). Eigens für den Auftritt im Radio Bern (RaBe) haben sie zwei Songs vorbereitet und gespielt: “Sad Beach” und “Disco Nighmare” (RaBe-Version). Das nächste Mal hört man sie übrigens am Freitag, 7. November in der Turnhalle.

Sendung verpasst? Dann hast du wirklich etwas verpasst. Stell dir das nächste Mal den Wecker! Item, hier kannst du die Sendung nachhören: Radieschen-Sendung vom 23. Oktober 2014

Kommentare geschlossen.